Unser Verein: die ersten Schritte in die Öffentlichkeit  

Was tut man den so mit einem neuen Tanzsportverein (außer tanzen natürlich)? Richtig, bekannt machen!
Dazu gab es gute Gelegenheiten auf der Veranstaltung "Lüneburg tanzt". Dieses Event fand am 28. und 29.4. zum zweiten Mal in Lüneburg statt und bot allen, die in irgendeiner Form Tanzen anbieten oder sonst damit zu tun haben, die Möglichkeit, Tanzen in der Stadt vor zu führen und Menschen zum Mitmachen zu bewegen. Die ersten von uns trafen sich schon um 11 Uhr in der Stadt zum Flyer-Verteilen. Und sind wirklich viele losgeworden!
Programmtechnisch waren wir mit "Walzer und Co" auf dem Platz vor dem ehemaligen Comodo zu sehen. Annika und Mark zeigten bei Regen, aber unverdrossen, mit Charme und Freude, wie zu ein und demselben Musiktitel immerhin drei Tänze getanzt werden können (Tango, Discofox und ChaChaCha). Da blieben die Leute trotz Regen stehen und spendeten den verdienten Beifall. Und zum folgenden Walzer, unterstützt in der Moderation von Ludja, ließen sich Zuschauerinnen und Zuschauer zum Mittanzen animieren.

Unter sehr viel angenehmeren Bedingungen, nämlich warm, trocken und mit Parkettboden unter den Füßen, Tanzschuhe statt Straßenschuhen an denselben, gab es den nächsten Teil von "Walzer und Co" im kleinen Saal der Tanzschule Beuss. Vor Interssierten zeigten Annika und Mark erneut ihr Können (wir wünschen den beiden bei den nächsten Turmieren viel Erfolg!). Nun wurde auch das geneigte Publikum von Karsten zum Tanzen aufgefordert. Die meisten mussten auch gar nicht lange gebeten werden und machten gerne mit. Es konnten beim Walzer gleich einige "typische" Fragen geklärt werden: "die (Tanzpartnerin) macht nicht, was ich will", eine Klage der Herren, die öfters vorkommt...., und es wurde auch der Trick verraten, wie die Tanzpartner verhindern, sich gegenseitig auf die Füße zu treten. Alles in allem: eine gelungene Vorstellung von unserem Verein.

Unser eigener Tanzsportverein  

oder:
Hurra, wir machen unser eigenes „Ding“!
Am Anfang stand eine großartige Idee:

Wir machen alles genau so, wie wir es gerne wollen und gründen einen unseren eigenen Tanzsportverein – „machen also unser eigenes Ding!“

Was für eine fantastische Chance – und was für ein Riesenhaufen Arbeit. Denn, wie so oft, sind die Dinge leichter gesagt, als getan. So wurde auch uns schnell klar, dass es unendlich viele Fragen zu klären gilt. Zum Beispiel: wie geht das mit einer Vereinsgründung und an was muss man alles denken? Wie ist das mit den juristischen Vorgaben und Versicherungen? Was fällt an laufenden Kosten für Verbände, Gebühren, etc. an?
UND – fast hätte ich es vergessen: WO wollen wir denn überhaupt tanzen? Gibt es in Lüneburg einen geeigneten – und bezahlbaren – Raum? …. Fragen über Fragen, aus denen sich immer neue Aufgaben und neuer Klärungsbedarf generierte.

Ohne jetzt zu sehr in die Details zu verlieren, zeigt schon diese kleine Aufzählung, dass von „mal eben“ einen Verein gründen, keine Rede sein kann.

ABER dann war es soweit: nach vielen Sitzungen und Diskussionen wurde es dann am fünften März 2017 ernst und neun Gründungsmitglieder hoben unseren neuen Verein „Tanzsportfreunde Lüneburg e.V.“ aus der Taufe.

Soweit so gut, doch damit fing die „wirkliche“ Arbeit erst an: eine Satzung musste erstellt werden, die Website musste erstellt werden, ein geeigneter Raum musste gefunden und hergerichtet werden, etc., etc. …

Doch was lange währt, wird dann auch gut und wir fanden geeignete Räume in den ehemaligen Räumlichkeiten der ehemaligen Polsterei der Firma Schulenburg am Bardowicker Bahnhof. Mit viel Mühe und Liebe zum Detail wurde aus dem ehemaligen Fabrikraum ein Tanzsaal, der mit sich sehen – und nutzen – lassen kann, was ersten Kurse und Veranstaltungen (wie der erste TAB, der „Tanz am Bardowicker Bahnhof) bereits bewiesen.

Warum wir dies alles hier so detailliert beschreiben? Nun, die Antwort ist ganz einfach: Wir möchten Sie (als mögliche Mittänzer und Vereinsmitglieder) neugierig auf unseren Verein machen und Sie ermutigen, einmal vorbeizuschauen und vielleicht auch mitzumachen. An Arbeit mangelt es nicht und sicherlich können Sie auch Ihre Talente in die Gestaltung unseres – und IHRES - Vereins einbringen. So haben Sie die Chance, bei der Gestaltung Ihrer neuen Sportstätte und Ihres neuen Vereins mitzuwirken.

Also: NUR ZU! Kommen Sie doch einfach einmal bei einem der TABs – oder den Kursen - vorbei und verschaffen sich einen eigenen Eindruck.
WIR FREUEN UNS AUF SIE !

Vereinsgründung am 5.März  

Am 5.März haben wir einen Tanzsportverein gegründet.

Zuerst wird die Satzung verlesen und darüber abgestimmt:


Dann werden alle fotografiert:


Und ein Vorstand wurde natürlich auch gewählt:


Jetzt kommt das Übliche:
Eintragung ins Vereinsregister, Freistellungsbescheinigung, Anmeldung bei den Verbänden.....

Anfahrt in Bildern  

Von der Autobahnabfahrt Lüneburg Nord in Richtung Bardowick


Hinter der Shell Tankstelle links abbiegen in die Bahnhofstrasse.

Richtung Vögelsen
Durch den Schilderwald nicht verwirren lassen.

Vor der Brücke über die Autobahn nach rechts.

Dem Verlauf der Strasse folgen.
Auf dem Park&Ride Parkplatz sollten abends genügen Parkplätze vorhanden sein.
Weiter auf das Industriegelände.

Über den Platz

Und links am Gebäude ist der Eingang



Bei Parken nehmt bitte Rücksicht auf die anderen Nutzer des Geländes.
Bedenkt bitte auch, dass dort auch Nachts LKW rangieren.

Probetanzen am 2.März  

Sehr spontan wurde am 1.März beschlossen, dass die Räume eigentlich nutzbar sind und wir mal ein bisschen Probetanzen sollten.

Das Ergebnis des Probetanzens:
Der Boden ist gut.
An einigen Stellen noch etwas dreckig, aber man kann darauf tanzen.
Eichenparkett kommt später.

Räume  

Wir haben einen Mietvertrag für 300qm Räume unterschrieben.

Der Vermieter hat den Vertrag inzwischen auch unterschrieben und die Schlüsselübergabe ist am Mittwoch, den 1.März.

ab dem zweiten März könnt ihr dann tanzen....

alle Einträge anzeigen